Bewerbungstipps

Erfolgversprechende Kernbotschaften

Meine Talente
Was mich begeistert
Mein Beitrag zum Unternehmenserfolg

Bedenken Sie vorab …
In Ihrer Bewerbung müssen Sie sich natürlich präsentieren und vermarkten. Vermeiden Sie dennoch Übertreibungen und überlassen Sie dem Leser die Bewertung Ihrer Fähigkeiten. Informieren Sie ihn auf einen Blick, wer Sie sind und warum Sie sich auf genau diese Position bewerben.
Schreiben Sie leicht lesbar, klar strukturiert, präzise und informativ. Belegen Sie alle Aussagen mit Fakten. Formulieren Sie positiv, aktiv und lebendig.
Der erste Eindruck zählt!

Stellen Sie alle Unterlagen in einem pdf Dokument mit einer maximalen Größe von ca. 2 MB zusammen.

Verfassen Sie eine aussagefähige Onlinebewerbung mit den wichtigsten Unterlagen, die für Ihre Beurteilung relevant ist. Der Leser erhält Ihre Dokumente in der richtigen Reihenfolge und muss nur eine Datei öffnen und abspeichern.
Zum Vorstellungsgespräch bieten Sie dann eine vollständige Bewerbungsmappe mit allen Unterlagen Ihrem Gesprächspartner an.

Die Bewerbung sollte aus folgenden vier Teilen bestehen.

Das Anschreiben
Beschreiben Sie genau, was Sie suchen und geben Sie unbedingt an, auf welche Stelle Sie sich bewerben.
  • Personalisieren Sie Ihr Anschreiben. Finden Sie heraus, wer Ihr Ansprechpartner ist.
  • Beschreiben Sie kurz Ihre jetzige Tätigkeit sowie Ihre Qualifikation und Erfahrung.
  • Was motiviert Sie, diese Herausforderung anzutreten?
  • Welche Ziele und Wünsche verbinden Sie mit ihrem neuen Aufgabengebiet?
  • Welchen Nutzen hat die Firma, wenn Sie für sie tätig werden? Verdeutlichen Sie, warum Sie die/der Richtige sind.
  • Wo möchten Sie zukünftig arbeiten? Sind Sie umzugsbereit? Hier treffen Sie auch eine Aussage zur Reisebereitschaft.
  • Geben Sie den frühesten Eintrittstermin und Ihre Kündigungsfrist an.
  • Ihr Gehaltswunsch, letztes Gehalt oder Gehaltsspanne in Abhängigkeit von … sollte nicht fehlen.
  • Beschränken Sie sich auf eine Seite.
Ihr Lebenslauf
Die amerikanische Form ist für den Leser interessanter, weil gleich die erste Position zeigt, wo Sie momentan stehen. Stellen Sie Daten und Fakten rückwärtschronologisch, lückenlos und monatsgenau zusammen. Passen Sie Ihre Lebensdaten genau auf die anvisierte Stelle an. Schaffen Sie ein eindrucksvolles und schlüssiges Gesamtbild von sich.
  • Ihre persönlichen Daten, Kontaktdaten und ein Bewerbungsfoto
  • Ausbildung mit Abschlussnoten: Schule, Berufsausbildung, Studium, Weiterbildung
  • Berufstätigkeit inkl. der Beschreibung des Unternehmens, Ihrer Aufgabe und der nachweislichen Erfolge, Personal- und Budgetverantwortung
  • ggf. Projektliste
  • Publikationen
  • Auszeichnungen
  • Freizeit: Hobbies, Organisationen, Ehrenamt usw.
  • Der Umfang sollte 2 bis 3 Seiten nicht übersteigen (außer bei Führungskräften).
Das Qualifikationsprofil
Stellen Sie zusammen und was Sie besonders gut können, belegen Sie die Aussagen und fügen Sie den Nutzen für Ihren neuen Arbeitgeber an.
  • Kompetenzen, Fähigkeiten und fachliche Kenntnisse
  • Führungsqualitäten schlüssig darstellen
  • Hauptaufgaben von Projekten erläutern
  • Arbeits- und Sozialverhalten, persönliche Skills und Stärken
  • IT-Kenntnisse mit Grad der Beherrschung: Bezeichnung der Programmiersprachen, Betriebssysteme, Tools etc.
  • Fremdsprachen (fließend, verhandlungssicher, Grundkenntnisse)
  • Hier sind 1 – 2 Seiten je nach Berufserfahrung angemessen.
Zeugnisse / Referenzen (je nach Ausbildung)
  • Schul- und Abiturzeugnis (bei allen bis ca. 7 Jahre Berufserfahrung)
  • Zeugnis der Berufsausbildung
  • Notenspiegel, wenn noch kein Abschlusszeugnis vorliegt
  • Diplomzeugnis (mit Noten, bei allen bis ca. 15 Jahre Berufserfahrung)
  • Arbeitszeugnisse
  • Angabe von Personen (möglichst mit Telefonnummer), die für Sie eine Referenz abgeben können
  • Zertifikate und Nachweise

Zum Abschluss
Versuchen Sie nicht, mit Rundschreiben Ihre Unterlagen in voller Breite zu versenden. Diese Vorgehensweise ist unpersönlich, nicht auf den jeweiligen Bedarf der einzelnen Firma zugeschnitten und wird in den seltensten Fällen zum Erfolg führen.
Und …
Vergessen Sie nicht, nach angemessener Zeit nachzuhaken, wie der Bearbeitungsstand Ihrer Bewerbung ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit den Verantwortlichen in Verbindung zu treten und Ihr Interesse erneut zu bekunden.